Recyclingpapier
DonChili_Logo_Pos.png

SCOTCH

BONNET

CHILI

Scotch-Bonnet-2020.png
Sonne.png
Giesskanne.png
Fotokamera.png

Art

Capsicum chinense

Name

Scotch Bonnet Chili (Schottenmütze) 

Herkunft

Karibik

Scoville

150'000 - 300'000

Farbe unreif

Grün

Farbe reif

Orange rot / rot

Reife

ca. 120 Tage

Geschmack

extrem scharf,
fruchtig-aprikosenartig (frisch)

Scotch Bonnet gehören neben den Habaneros zu den schärfsten aller Pepper-Sorten und sind deren karibische Variante. Die buschigen Pflanzen werden bis zu 120 cm hoch; in unseren Breiten kultiviert werden sie jedoch meist nur halb so groß – vorausgesetzt, der Sommer ist überhaupt warm und sonnig genug. Die zunächst grünen Früchte färben sich beim Reifen leuchtend gelb, bisweilen leicht orange; sie sind fast rund, zerfurcht (typisch für Scotch Bonnets) und werden etwa 5 cm groß. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt „Schottenhaube“ und beschreibt damit die Form, an die die Schoten erinnern. Eines der Hauptanbaugebiete ist Jamaica.

Kulinarische Tipps Scotch Bonnet

Wie die mexikanischen Habaneros sind auch Scotch Bonnets sehr, sehr scharf und haben ein sehr tropisches, fruchtiges Aroma, das sie von allen anderen Chili Peppers unterscheidet. Wie Habaneros sind sie nicht sonderlich dickfleischig, in frischer Form aber trotzdem recht saftig. In die USA importiert und in der Karibik selbst werden Scotch Bonnets für kommerzielle Hot-Sauce-Produkte verwendet. Frisch zubereiteten Salsas verleiht ein Scotch Bonnet – fein gehackt und gut verteilt – nicht nur Feuer, sondern auch tropisches Flair; eine Kombination mit tropischen Früchten wie Mango oder Papaya ist sehr schmackhaft. Auf Jamaica sind Scotch Bonnets ein wichtiger Bestandteil von Reisgerichten und der für die Karibik typischen Jerk-Soße. Generell sollten Sie bei jeglicher Verwendung von Scotch Bonnets unbedingt die Verarbeitungshinweise (Schutzhandschuhe, Hände/Geschirr waschen usw.) beachten.

Anbau-Anmerkungen

Die Aussaat sollte laut Saatanbieter 8 Wochen vor dem letzten Frost erfolgen; das Keimen geschieht bei 21 °C nach 12 bis 21 Tagen, bis zur Reife werden 120 Tage genannt, also rund drei Wochen mehr als bei Habaneros. Aus eigener Erfahrung kann ich dies nur bestätigen; trotz Aussaat Anfang März und sonnigstem Platz im Container konnten die Scotch Bonnets nur deswegen völlig reifen, weil sie schon Anfang Oktober als Schutz vor kühler Witterung in den Wintergarten geholt wurden. Die Pflanzen sollten einen Abstand von mindestens 45 cm bekommen. Außerdem brauchen Scotch Bonnets den sonnigsten Platz; den Sie ihnen bieten können; die tropischen Pflanzen tun sich bei uns ein wenig schwer.

Quelle: https://pepperworld.com/

_T9C1343_DonChili_20200928_edited.jpg